Willkommen auf der Homepage der SPD Wirges

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich begrüße Sie herzlich auf der Homepage des SPD-Ortsvereins Wirges. Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere politische Arbeit, Veranstaltungen, Termine, Pressemitteilungen und vieles mehr.

Die SPD Wirges steht für eine Politik, die wirtschaftliche, soziale und ökologische Aspekte gleichermaßen berücksichtigt und auf kommunaler Ebene Verantwortung übernimmt. Zugewandheit und Beteiligung sind uns ein Herzensanliegen. Unser Webangebot soll zum Mitmachen einladen, Anre-gungen, Kritik und Diskussionsbeiträge sind deshalb ausdrücklich erwünscht.

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Ihre

Sylvia Bijjou-Schwickert
Vorsitzende des SPD Ortsvereins Wirges

 

01.09.2022 in Veranstaltungen

Gedenkveranstaltung der SPD Wirges

 

Gegen das Vergessen – Putzen der Stolpersteine in Wirges

Im vergangenen Jahr am 14. September 2021 hat die Stadt Wirges auf Initiative der SPD Wirges zwei Messing-Gedenktafeln, sogenannte Stolpersteine, verlegt und an das Schicksal zweier jüdischer Mitbürger Ludwig und Manfred Hans Hermann erinnert, die im Jahr 1945 im Konzentrationslager umkamen.

Wirges. Am 14. September 2022 nun jährt sich zum ersten Mal die Verlegung der Stolpersteine für Vater und Sohn Hermann, die allein aufgrund ihres Glaubens und ihrer Abstammung Opfer des Nationalsozialismus wurden.

Mit einer Putzaktion dieser kleinen Messingtafeln möchte die SPD Wirges ihrer persönlich sowie auch aller Opfer der Verfolgung im 3. Reich gedenken. Denn Diskriminierung und Verfolgung von Menschen wegen ihres Glaubens, ihrer Herkunft, Abstammung, politischen Haltung, sexuellen Orientierung ist heute so aktuell wie damals.

Die Reinigung erfolgt im Rahmen einer kleinen Gedenkfeier am Mittwoch, den 14. September 2022 um 17:30 Uhr in der Neue Straße 5 in Wirges.

Anschließend wird über neue Forschungsergebnisse zur Familie Hermann berichtet und es bietet sich die Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen.

Hierzu laden wir Sie herzlich ein und freuen uns auf zahlreiche TeilnehmerInnen.

Foto: Norbert Schwickert

01.09.2022 in Energie und Umwelt

1. Offener Wirgeser Energie-Stammtisch

 
Auftakt des Energie-Stammtisches

1. Offener Wirgeser Energie-Stammtisch gestartet

Zum Auftakt am 11. Juli 2022 kamen auf Einladung des SPD Ortsvereins Wirges 15 sehr interessierte und diskussionsfreudige Mitglieder aus den drei Ortsvereinen Wirges, Mogendorf und Höhr-Grenzhausen in die Malberghalle nach Leuterod.

Spätestens seit dem Beginn des Ukraine-Konflikts machen sich immer mehr Menschen Gedanken und Sorgen um die zukünftige Energieversorgung in Deutschland und Europa. Wichtige Fragen dabei sind: Wie stellen wir die Energieversorgung der Zukunft sicher und wie passt das mit den Klimazielen Deutschlands zusammen? Wie steht es um meine ganz persönliche Energieversorgung im kommenden Winter?

Cosimo Jankowitsch gab einen Überblick über die aktuelle Lage in der Energieversorgung. Ziel dieses Formats ist es, gemeinschaftlich den ökologischen Beitrag eines jeden einzelnen und als VG auf dem Weg zur Energiewende insgesamt zu leisten und zu verbessern. Hierzu will der Stammtisch innerhalb der VG-Gemeinden Treffen abhalten, um mehr Menschen für dieses Thema zu sensibilisieren, zu gewinnen und mitzunehmen.

Zunächst sprachen die Teilnehmer ganz offen über ihre Sorgen vor einer weiteren Teuerungsrate sowohl bei Dingen des alltäglichen Bedarfs wie auch im Energiebereich. Ganz besonders im Vordergrund stand die Scheu vor den hohen Anschaffungskosten, um etwa sein Haus energetisch zu sanieren. Ganz zu schweigen vom derzeitigen Handwerkermangel in diesem Bereich, da die Betriebe stark nachgefragt sind.

Die Frage, ob Solidarität mit der Ukraine für jeden bezahlbar ist und bleibt, wurde erörtert. Ganz klar war für jeden, dass wir geschlossen hinter und zur ukrainischen Bevölkerung stehen. Denn der russische Angriff auf das souveräne Nachbarland Ukraine zeigt ganz deutlich, dass unsere Freiheit und unsere Demokratie kein Selbstverständnis ist, sondern jeden Tag neu erstritten und verteidigt werden müssen.

Man war sich aber auch einig darüber, dass die Solidarität mit der Ukraine auch den Geldbeutel eines jeden einzelnen betrifft. So wird ein jeder dazu ermahnt darüber nachzudenken, wo und wie man Energie und somit auch bares Geld einsparen kann.

Der Forderung nach einem kommunalen Notfallplan erteilte der geladene Gastredner Marco Dörner, hauptamtlicher Erster Beigeordneter der VG Hachenburg und lange Leiter der VG-Werke Hachenburg, eine klare Absage, da die Kommunen keine Strom- und Gasversorger seien.

Was eine Kommune jedoch tun kann, erläuterte er den Stammtisch-Teilnehmern gerne am Beispiel der VG Hachenburg. Marco Dörner schilderte die Situation Hachenburgs seit 1994. In jenem Jahr bekam die VG ein eigene Windkraftanlage. 2016 erstellte die VG Hachenburg ein Klimaschutzkonzept, welches unter dem Motto #2030minus40 steht und beschreibt, dass die VG bis 2030 seinen Emissionshaushalt um 40% gesenkt haben will. Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind dabei keine Gegensätze, die miteinander konkurrieren oder gegeneinander abzuwägen sind, sondern ergänzen sich.

Mittlerweile hat die Verbandsgemeinde Hachenburg 14 eigene Liegenschaften, die klimafreundlich ausgestattet sind und dabei nachhaltig und wirtschaftlich arbeiten. Dazu waren aber viele und hohe Investitionen nötig, die sich aber gelohnt hat.

So kann die Kommune als Vorbild für seine ansässigen Bürgerinnen und Bürger fungieren, sie mitnehmen und beratend zur Seite stehen.

Marco Dörner zeigte sich enttäuscht über das Klimaschutzkonzept des Westerwaldkreises, welches am 1. Juli 2022 beschlossen wurde. Es zeige wenig Mut und sei nicht ambitioniert genug.

Erfreut vernahm er, dass auch die VG Wirges einen Klimaschutzmanager einstellen möchte. Die Vorschläge, Anregungen und Ideen aus dem Energie-Stammtisch können und sollten als Mitarbeit verstanden werden.

Marco Dörner hatte noch viele wertvolle Tipps für die Teilnehmer, so dass die zwei Stunden kurzweilig zu Ende gingen.

Zu guter Letzt bot er allen Interessierten des Energiestammtisches an, in die Löwenstadt zu kommen, um sich selbst ein Bild der umgesetzten Maßnahmen zu machen und sie als Anregung für die eigene VG mitzunehmen.

Die SPD Wirges regte an, dieses Angebot auch dem Wirgeser Stadtrat zu unterbreiten.

Der nächste Energie-Stammtisch findet im Oktober 2022 statt und wird frühzeitig bekanntgegeben.

01.07.2022 in Fraktion von SPD Westerwald - Die Partei für die Menschen unserer Heimat

"Mehr Klimaschutz wagen"

 

Rede des Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion, Thomas Mockenhaupt, zum Klimaschutzkonzept in der Kreistagssitzung am 1. Juli 2022

Ich fang mal für Sie sicher unerwartet an: Ja, Herr Dr. Krempel, ich gebe Ihnen recht, wenn Sie sagen, dass der Kreis beim Klimaschutz eine Vorbildfunktion hat.

Diese Vorbildfunktion hat der Kreis nicht erst ab heute, sondern auch schon in der Vergangenheit und da sind wir verdammt spät dran. Während wir hier heute das Konzept beschließen, können die Nachbarkreise Altenkirchen und Neuwied schon ihr zehnjähriges Jubiläum feiern.

Hätte die SPD, das Thema Klimaschutz nicht im April 2019 - also vor über drei Jahren - in den Kreistag eingebracht hat, wer weiß, wie viel länger es noch kein Konzept und keinen Manager gäbe.

07.04.2022 in Aktuell von SPD Westerwald - Die Partei für die Menschen unserer Heimat

Sozialdemokraten fordern Beschleunigung des Photovoltaikausbaus

 

Westerwaldkreis soll Projekt „Klimaneutrale BBS Westerburg“ unterstützen

In ihrem Antrag zur nächsten Kreistagssitzung beantragt die SPD-Kreistagsfraktion, dass der Westerwaldkreis die BBS Westerburg bei ihrem Projekt „Klimaneutrale Schule“ unterstützen möge und als erste Maßnahme die Errichtung einer Photovoltaikanlage mit Speichermöglichkeit auf und in dem Gebäude der Holzwerkstatt auszuschrieben. Um mögliche Förderungen einzubinden, schlagen die Sozialdemokraten vor, mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz das Gespräch zu suchen. Die notwendigen Mittel von geschätzt 180.000 Euro für diese Investition sollen im Nachtragshaushalt verankert und aus der Rücklage finanziert werden.  

„Wir bekommen gerade aktuell die dramatischen Fehler der Vergangenheit in der Energiepolitik vorgeführt. Daher müssen wir auf allen Ebenen unseren Beitrag leisten, um die angestrebte Energieunabhängigkeit herzustellen, auch im Kreis. Die SPD befürwortet es, alle Projekte, die sich schnell und unproblematisch verwirklichen lassen, unverzüglich zu realisieren. Der Einsatz fossiler Brennstoffe kann durch den Einsatz von Photovoltaikanlagen vollständig vermieden und eine Reduzierung des Gesamtvolumens des CO2-Ausstoßes erreicht werden“, begründet der Vorsitzende der Kreistagsfraktion Thomas Mockenhaupt den Antrag der SPD zum jetzigen Zeitpunkt.

28.03.2022 in Veranstaltungen

Frühjahrsempfang: Roger Lewentz zu Gast in Wirges am 12. April 2022

 

Traditionell bedankt sich die SPD Wirges mit einem Empfang zu Beginn eines Jahres bei den ehrenamtlich Tätigen und allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich in besonderer Weise um Kinder und Jugendliche und um Menschen in Not bemühen. Pandemie-bedingt musste der Empfang im vergangenen Jahr entfallen und in diesem Jahr verschoben werden. Nunmehr gewinnt der Frühjahrsempfang umso mehr an Bedeutung.

Wir haben in den vergangenen zwei Jahren eine überbordende Hilfsbereitschaft der Menschen erlebt:  durch die nachbarschaftliche Hilfe während der Pandemie und die unglaubliche und andauernde Bereitschaft, den Betroffenen der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal bei Räumung und Wiederaufbau beizustehen. Fassungslos blicken wir nun auf das Leid, das der menschverachtende Angriffskrieg in der Ukraine über die Menschen bringt und sie zur Flucht zwingt. Und wieder stehen unsere Bürgerinnen und Bürger zur schnellen Hilfe bereit, organisieren Spenden und Hilfstransporte, nehmen Flüchtende auf und kümmern sich rührend. Ihnen allen gebührt unsere Unterstützung und unsere Anerkennung und dafür möchten wir mit unserem diesjährigen Empfang danken.

Deshalb laden wir herzlich ein zum Frühjahrsempfang am Dienstag, den 12. April 2022 um 18:30 Uhr im Bürgerhaus, Montchaninplatz 1 in 56422 Wirges

Unser Gastredner ist der SPD-Landesvorsitzende Roger Lewentz, Staatsminister.

Für uns im Bundestag: Dr. Tanja Machalet